Kontakt

Tel 089 - 55 25 090

Sonnenstr. 24-26, 80331 München

©2019 by vz-muenchen.de

Medizinische Ausstattung

Mit Hilfe von modernen Endoskopen kann der erfahrene Facharzt heute Krankheitsprozesse in Magen und Darm aufspüren.

Im Vorsorgezentrum Dr. Albert Eimiller werden endoskopische Untersuchungen von sehr erfahrenen Ärzten mit modernster Ausrüstung und unter einwandfreien hygienischen Voraussetzungen, mit fachkundigem Personal und fachgerechter Medikation durchgeführt.


Zwei erfahrene Fachärzte für Anästhesie sorgen in der Praxisklinik dafür, dass Sie als Patient von der Untersuchung nichts merken.


Das Optimum an diagnostischer Aussage bei geringstmöglichem Risiko im Verlauf einer Untersuchung garantiert im Vorsorgezentrum neben medizinischer Kompetenz also auch die hochmoderne Ausstattung. 


Das Vorgsorgezentrum verfügt über Spezialendoskope, z. B. über das derzeit dünnste Gastroskop. Mit diesem Endoskop können auch Untersuchungen des Magens über die Nase erfolgen, so dass sich der Patient bei der Untersuchung mit dem Arzt über den Befund unterhalten kann.


Ein anderes Spezialendoskop ist das von Dr. Eimiller gemeinsam mit der Firma Olympus entwickelte Big-Channel-Endoskop. Dieses Gerät hat sich insbesondere bei der Notfallendoskopie als besonders hilfreich erwiesen, insbesondere bei Blutungen. Während seiner Tätigkeit von Dr. A. Eimiller als Oberarzt am Klinikum Ingolstadt wurde dort allen tablettenintoxikierten Patienten so der Magen schonend entleert und die Tabletten entfernt.


Dass die endoskopischen Untersuchungen mit größtmöglicher Perfektion durchgeführt werden, dafür steht Dr. Eimiller mit seiner langjährigen Erfahrung von mehr als zweihunderttausend selbst durchgeführten endoskopischen Untersuchungen und Eingriffen und einer zehnjährigen Tätigkeit als Oberarzt bzw. Leitender Oberarzt großer Kliniken und zwanzig Jahren Tätigkeit als Chefarzt bzw. selbständiger Gastroenterologe mit belegärztlicher bzw. konsiliarärztlicher Klinik-Tätigkeit.