Bauchspiegelung (Laparoskopie)

Eine Bauchspiegelung stellt eine wenig belastende und oftmals hilfreiche Untersuchung bei unklaren Lebererkrankungen, Erkrankungen des Bauchfells bzw. zur Stadieneinteilung bei bösartigen Erkrankungen dar.
Hierbei werden über einen kleinen Einschnitt an der Bauchhaut eine Videooptik und verschiedene Instrumente eingeführt. Die Bauchhöhle wird dabei für die gastroenerologische Untersuchung (Mini-Laparoskopie) mit Lachgas entfaltet. Der schlagende Vorteil dieser Untersuchung ist die Tatsache, dass gezielte und sichere Punktionen zu einer akkurateren und frühzeitigeren Diagnose führen und so eine maßgeschneiderte Weiterbehandlung ermöglichen.
Dieser Eingriff kann ambulant bei Dr. Eimiller, oder im Fall von größeren Probenentnahmenwährend eines kurzstationären Aufenthaltes erfolgen.

 

Kontakt

Tel.089 55250-90

Fax.08955250-9010

vz-muenchen.de Proudly created by B. Alkhatib